wemf

Postfinance rüstet Online-Kunden mit Kartenlesegeräten aus

Postfinance rüstet Online-Kunden mit Kartenlesegeräten aus

21. März 2007 -  800'000 Yellownet-Kunden sollen bis im Sommer 2007 mit einem Kartenlesegerät ausgerüstet werden.
Die Online-Kontobewirtschaftung von Postfinance auf Yellownet soll sicherer werden. Darum sollen die 800'000 Yellownet-Kunden in der Schweiz bis im Sommer 2007 mit einem Kartenlesegerät ausgerüstet werden. Dieses soll die bisherige Streichliste ersetzen. Der Einstieg führt demnach künftig nach Eingabe von Teilnehmernummer und Passwort über die Postfinance-Karte.

Damit sei Postfinance das erste Finanzinstitut der Schweiz, das den Zugang zur elektronischen Kontobewirtschaftung über die eigene Zahlkarte anbiete, so die Mitteilung. Das auszuliefernde Lesegerät stammt vom belgischen Hersteller Vasco Data Security. Die Zustellung an die Kunden ist gratis.
(mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/03
Schwerpunkt: Drucken, scannen, archivieren
• Eine kleine Geschichte von MPS bis MDS
• Digitale Dokumentenmanagement-­Systeme lohnen sich auch für kleine Unternehmen
• "AI ist von der Firmenkultur abhängig"
• Marktübersicht: 24 Anbieter von Managed Print Services
• Fallstudie: Dokumentenarchivierung bei Cosanum
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER