wemf

Google: Neues Bezahlmodell im Test

Google: Neues Bezahlmodell im Test

21. März 2007 -  Google will offenbar ein neues Bezahlmodell nach dem Prinzip "Pay per Action" testen.
Bisher rechnet Google im Online-Werbegeschäft nach dem "Pay per Click"-Modell ab – sprich, Anzeigekunden zahlen, wenn ein Surfer auf eine Werbung klickt. Das dieses Modell jedoch umstritten, weil manipulierbar ist, werden nun offenbar Tests mit einen neuen Bezahlmodell gefahren. Mit "Pay per Action" sollen Kunden erst dann bezahlen müssen, wenn der User tatsächlich eine Aktion ausführt, also beispielsweise eine Bestellung aufgibt, einen Newsletter abonniert oder weiterführende Informationen verlangt. So soll dem Klickbetrug ein Riegel geschoben werden. Der Test soll in einer ersten Phase auf 75 Seiten mit 75 Kunden gefahren werden, heisst es von Google. (mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/03
Schwerpunkt: Drucken, scannen, archivieren
• Eine kleine Geschichte von MPS bis MDS
• Digitale Dokumentenmanagement-­Systeme lohnen sich auch für kleine Unternehmen
• "AI ist von der Firmenkultur abhängig"
• Marktübersicht: 24 Anbieter von Managed Print Services
• Fallstudie: Dokumentenarchivierung bei Cosanum
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER