wemf

Kein PC-Verkaufsboom duch Vista

Kein PC-Verkaufsboom duch Vista

21. März 2007 -  Laut Gartner wird Microsofts neues Betriebssystem keine signifikanten Auswirkungen auf die PC-Verkäufe haben.
Windows Vista biete keine Must-Features und werden deshalb kaum Einfluss auf die PC-Verkäufe haben. Zu diesem Schluss kommen die Marktforscher von Gartner in einer Studie. Zwar würden heuer gut 10 Prozent mehr Geräte über den Tisch gehen, doch würden insbesondere Privatanwender und KMU tendenziell auf Windows Vista verzichten. Auch bei den Grossunternehmen seien die Auswirkungen von Vista ehre gering, da Microsofts jüngstes Betriebssystem hier vorerst einmal in Testumgebungen gefahren werde und erste Patches abgewartet würden.

Wie die Gartner-Analyse weiter festhält, geht man davon aus, dass 2007 mit PCs rund 213 Milliarden Dollar umgesetzt werden, was einem Plus von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Als Markttreiber sehen die Marktforscher einerseits die aufstrebenden Märkte, andererseits den Trend in Richtung mobiler Rechner. (rd)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/03
Schwerpunkt: Drucken, scannen, archivieren
• Eine kleine Geschichte von MPS bis MDS
• Digitale Dokumentenmanagement-­Systeme lohnen sich auch für kleine Unternehmen
• "AI ist von der Firmenkultur abhängig"
• Marktübersicht: 24 Anbieter von Managed Print Services
• Fallstudie: Dokumentenarchivierung bei Cosanum
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER