Fast jeder 3. Deutsche surft mit Firefox

Fast jeder 3. Deutsche surft mit Firefox

21. März 2007 -  Im europäischen Durchschnitt verfügt der Firefox-Browser über einen Anteil von 15 Prozent; von Land zu Land zeigen sich aber gewaltige Unterschiede.
Kein Zweifel, der Firefox-Browser ist auf dem Vormarsch. Laut einer Erhebung von Adtech verfügt der Alternativ-Browser in Europa inzwischen über einen Anteil von 15 Prozent. Am intensivsten ist Firefox in Deutschland im Einsatz, wo fast 30 Prozent damit durchs Web ziehen. Anders präsentiert sich die Lage in Dänemark: Hier setzen gerade einmal knapp 7 Prozent auf den Firefox-Browser.

Einen "starken Neustart" bescheinigt die Erhebung auch der jüngsten Internet-Explorer-Version 7.x. Der Microsoft-Browser konnte seinen Marktanteil in Europa von 4,9 Prozent im November 06 auf knapp 26 Prozent im Februar steigern. Unter dem Strich weist der Anteil sämtlicher Internet-Explorer-Versionen auf dem europäischen Browsermarkt dennoch ein geringes Minus aus: Der Anteil sank in der Untersuchungsperiode von 78 auf 77,2 Prozent.

Für die Untersuchung hat Adtech Milliarden von Banneranfragen auf 4000 Webseiten ausgewertet. (rd)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER