Suchmaschine für Unternehmensdaten

Artec Vstor
Suchmaschine für  Unternehmensdaten

Suchmaschine für Unternehmensdaten

(Quelle: Artec)
Artikel erschienen in IT Magazine 2016/09
Seite 1
4. September 2016 -  Von Anton Braun

Die Informationsmanagement-Appliance Vstor von Artec IT Solutions positioniert sich als Alternative zur abgekündigten Google Search Appliance – zu Recht?
Viele KMU stehen derzeit vor derselben Herausforderung: Die Menge der geschäftlichen Daten und Dokumente wächst immer weiter an. Das stellt nicht nur entsprechende Anforderungen an die Speichermedien zur sicheren, langfristigen Aufbewahrung. Gefragt sind vor allem auch Lösungswege, um diese Flut an Daten überhaupt noch sinnvoll und effizient nutzen zu können. Denn langwierige Suchvorgänge in unstrukturierten Daten gehören heute zum Alltag vieler Mitarbeitenden in Unternehmen. Werden jedoch ständig Dokumente, Dateien, E-Mails oder sonstige Informationen gesucht, so kostet dies wertvolle Arbeitszeit und senkt die Produktivität.

Mit der Google Search Appliance hat der US-Suchmaschinenriese Unternehmen bereits vor Jahren ein System zur Verfügung gestellt, das für dieses Szenario eigentlich wie geschaffen schien. Die Enterprise-Search-Lösung ermöglicht quasi die «Google Suche» im eigenen Netzwerk, über alle Daten hinweg. Die geplante Einstellung der Search Appliance – ab 2017 sollen keine neuen Geräte mehr verkauft werden, der Weg soll stattdessen in die Cloud führen – zwingt Unternehmen nun jedoch dazu, sich mit geeigneten Ersatzlösungen zu beschäftigen.

Als eine solche Alternative positioniert der deutsche Hersteller Artec IT Solutions seine Appliance Vstor. Der Anbieter sieht seine Lösung primär im Segment digitales Informationsmanagement und Big Data verortet und verspricht, unter dem Slogan «Turning Data into Information» sowohl Effizienz als auch Produktivität zu steigern. Im Praxistest für «Swiss IT Magazine» ist das deutsche IT-Systemhaus Bizteam der Frage nachgegangen, ob diese Marketingaussagen gerechtfertigt sind und wie sich eine solche Appliance im Unternehmensalltag schlägt.

Hardware von Dell

Um die Performance-Anforderungen ganz unterschiedlicher Unternehmensgrössen abdecken und entsprechende Skalierbarkeit gewährleisten zu können, bietet Artec seine Lösung auf Basis verschiedener Hardware-Appliances an – von der Variante für kleine Firmen und Büros bis hinauf zum Enterprise-System für mehrere Tausend Benutzer. Zusätzlich stehen Cloud-Lösungen zur Verfügung, die speziell abgesichert sein sollen. Bei unserem Praxistest haben wir uns mit dem Modell Vstor S400 für eine klassische Hardware-Appliance entschieden, deren Leistungsspektrum für den Einsatz in mittleren Unternehmen ausgelegt ist.

Da Artec keine eigene Hardware entwickelt, setzt der Anbieter bei seinen Appliances auf entsprechende Systeme von Markenherstellern, die individuell angepasst werden. Im Fall unserer S400 sehen Kenner der Materie bereits an der Optik schnell, dass es sich Hardware-seitig um einen typischen Rack-Server des Herstellers Dell handelt. Die Verarbeitung der Appliance wirkt hochwertig, was bei einem renommierten Hersteller aber auch erwartet werden darf.

Das Gerät ist im typischen 19-Zoll-Format (eine Höheneinheit) gehalten und eignet sich damit für eine einfache Montage in einen vorhandenen Serverschrank. Die Ausstattung und Performance ist mit Dual-Core-CPU von Intel, redundantem Speicher und dualem, redundantem Netzteil auf den Anwendungszweck abgestimmt. Für die notwendige Konnektivität sorgen vier Gigabit-LAN-Anschlüsse auf der Rückseite der Appliance (10/100/1000 Mbit/s).

Auf der Appliance betreibt Artec das herstellereigene Artec OS (AOS), das zum Zeitpunkt unseres Tests in der Versionsnummer 5.23 vorlag.
 
Seite 1 von 5
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/05
Schwerpunkt: Arbeitsplatz 4.0
• One Workspace
• Arbeitsplatz aus der Datenleitung
• IT-Strategien auf dem Prüfstand
• Marktübersicht: Swiss made DaaS
• Fallbeispiel: Das digitalisierte Krankenhaus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER