Windows 10 kommt auf ARM-CPUs

Windows 10 kommt auf ARM-CPUs

Windows 10 kommt auf ARM-CPUs

(Quelle: SITM)
8. Dezember 2016 -  Im Rahmen der Entwicklerkonferenz WinHEC in China haben Microsoft und Qualcomm angekündigt, dass Windows 10 inklusive klassischer x86-Anwendungen künftig auf Snapdragon-ARM-CPUs laufen wird.
Windows 10 – und zwar die reguläre Version, und nicht etwa Windows 10 Mobile oder ein RT-Ableger – wird künftig auch auf ARM-Prozessoren laufen. Wie im Rahmen der Hardware-Entwicklerkonferenz WinHEC bekannt wurde, soll die kommende Generation von Qualcomms Snapdragon-CPUs die herkömmliche Desktop-Version von Windows 10 – inklusive der gängigen x86-Anwendungen – ausführen können. Umgesetzt wird dies durch einen Emulations-Layer für ARM-CPUs, der unter dem Codenamen "Cobalt" entwickelt wird, wie unter anderem Microsoft-Insiderin Mary Jo Foley aufd "Zdnet" schreibt. Der x86-Emulator, über den schon vor rund zwei Wochen spekuliert wurde, soll dann Win32-Anwendungen wie Office, Photoshop oder auch Games unterstützen, genauso wie UWP-Apps (Universal Windows Platform), der Browser Edge, Stift- und Touch-Eingaben und Windows Hello.

Im Gegensatz zu Windows RT wird es sich bei der für ARM-Chips kompilierten Windows-10-Variante um die vollumfängliche Windows-10-Version handeln, die nebst sämtlicher Desktop-Software auch bestehende Hardware, die für Intel- und AMD-PCs gebaut wurde, unterstützen soll. Qualcomm soll denn im Rahmen der WinHEC auch explizit von Windows-PCs auf Basis von ARM-Prozessoren gesprochen haben. Diese könnten dann eine Alternative zu den heutigen Intel- und AMD-Maschinen sein. Wahrscheinlich scheint aber, dass die Kombination ARM/Windows in erster Linie in mobilen Geräten Verwendung finden wird, wo es künftig möglich wird, ohne komplizierte Umwege native Windows-Anwendungen laufen zu lassen.

Mary Jo Foley rechnet damit, das "Cobalt" im Rahmen des Redstone 3 Release im Herbst 2017 erscheinen wird. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Creators Update für Windows 10 bringt neue Security-Funktionen für Firmenkunden
 • Windows-10-Markanteil steigt auf knapp 24 Prozent
 • Microsoft arbeitet an x86-Emulator für ARM-Plattform

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/09
Schwerpunkt: Kunden-Support und Kundendienst
• Kundendienst: Kostenfaktor, Innovationsquelle, ­Bindeglied
• Vom Kundenservice zur Kundenbeziehung
• Marktübersicht Chat Tools: Einfache Lösungen für alle Branchen
• Mensch oder Maschine - Chatbots im Kundendienst
• Fallbeispiel: Künstliche Intelligenz im Kundensupport
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER