IT-Berufe mit Wachstumspotential

Informationen des Verbands

IT-Berufe mit Wachstumspotential

Artikel erschienen in IT Magazine 2016/12
4. Dezember 2016
Wie im Lead-Artikel aufgezeigt, hat sich die Informatik in den letzten Jahren zu einer immer kritischer werdenden Komponente von (fast) sämtlichen Geschäftsprozessen entwickelt. Im privaten Bereich wird dieser Trend noch fast überholt von der zunehmenden Vernetzung von allem (Internet of Things). Ob wir den selbständig bestellenden Kühlschrank als Spinnidee oder unnötigen Luxus abtun, ändert nichts: längst sind solche Gadgets in vielen privaten Bereichen installiert. Apple hat in seine Fernsteuerung des Heimbereichs rund 100 grosse Anbieter integriert, was den Trend zu bestätigen scheint.

Wie hinlänglich bekannt ist, haben wir derzeit einen immensen Bedarf an Informatikern, welche sich um Entwicklung, Beschaffung und Betrieb von Informatik-(Komponenten) kümmern müssen. Zur Analyse, Steuerung oder Überwachung all dieser Tätigkeiten benötigen wir weitere IT- und Informationssicherheits-Spezialisten für die sogenannte 2nd Line of Defense: IT-Governance, IT-Controlling, Projektcontrolling, Risikomanagement, IT- oder Informationssicherheitsmanagement usw. Alle diese Funktionen sind häufig personell unterdotiert – einerseits weil die Verantwortlichen Personen in Geschäftsleitung usw. nicht erkannt haben, wie wichtig diese Aufgaben sind, andererseits auch, weil der Markt ziemlich ausgetrocknet ist. Für die sogenannte 3rd Line of Defense, die IT-Revision, wird es zunehmend schwierig, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Für diesen wohl interessantesten Job im Informatikumfeld benötigt eine Kandidatin oder ein Kandidat Fachwissen aus allen anderen IT-Berufsbildern: Der IT-Prüfer (IT-Revisor) überprüft die gesamte Breite von der physischen Sicherheit von Rechenzentren über die Sicherheit von Netzwerken, Betriebssystemen und Datenbanken, die Ordnungsmässigkeit von Anwendungen bis hin zu strategischen Themen wie IT-Governance, Controlling oder Risikomanagement.

Wagen Sie daher den Sprung in einen weiteren Karriereschritt!

Für Personen, welche in der IT-Revision arbeiten (wollen), aber auch für die anderen Berufsspezialisten bietet das ISACA Switzerland Chapter seit 1992 eine seriöse Aus- und Weiterbildung in der Form von umfassenden Vertiefungskursen an, welche den Teilnehmern sowohl die notwendigen theoretischen Grundlagen (grösstenteils im Rahmen eines strukturierten Selbststudiums ab 1. Februar 2017) als auch die bewährte Berufspraxis (grösstenteils im Präsenzunterricht im Juni/Juli) vermitteln. Ausführliche und klar strukturierte Unterlagen mit Fachbüchern, Skript und Fallstudien dienen nicht nur zur Vorbereitung auf die internationale Zertifikatsprüfung sondern auch als Nachschlagewerk im Berufsalltag.

Für Personen, welche sich (ausschliesslich) auf eine der internationalen Zertifikatsprüfungen vorbereiten wollen, gibt es verschiedene Anbieter mit kompakten Prüfungsvorbereitungkursen.

Sehen Sie dazu die Liste der Zertifikate und Kurse oder erkundigen Sie sich auf unserer Website www.isaca.ch.
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/09
Schwerpunkt: Kunden-Support und Kundendienst
• Kundendienst: Kostenfaktor, Innovationsquelle, ­Bindeglied
• Vom Kundenservice zur Kundenbeziehung
• Marktübersicht Chat Tools: Einfache Lösungen für alle Branchen
• Mensch oder Maschine - Chatbots im Kundendienst
• Fallbeispiel: Künstliche Intelligenz im Kundensupport
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER