AMD präsentiert High-End-CPU Ryzen

AMD präsentiert High-End-CPU Ryzen

AMD präsentiert High-End-CPU Ryzen

(Quelle: AMD)
14. Dezember 2016 -  AMD hat den Hochleistungsprozessor Ryzen vorgestellt, der leistungsmässig mit Intels schnellsten Core-i7-Chips mithalten soll. Eine Desktop-Version von Ryzen soll im ersten Quartal kommenden Jahres auf den Markt kommen.
Intel-Rivale AMD hat einen neuen High-End-Prozessor mit Zen-Architektur vorgestellt. Die CPU mit der Bezeichnung Ryzen soll noch im Verlauf des ersten Quartal 2017 in einer Desktop-Version erscheinen. Weitere Varianten des Hochleistungschips für Server und Notebooks will AMD im Verlauf des Jahres nachschieben.

Mit dem Ryzen-Prozessor will AMD dem Mitbewerber Intel endlich wieder das Wasser reichen: Die CPU verfügt über 8 Kerne sowie 16 Threads und läuft mit Taktraten ab 3,4 GHz. Die aufs Frühjahr in Aussicht gestellte Desktop-Version kommt mit 4 MB Level2- und 16 MB Level-3-Cache. Ähnlich wie bei Intels-Core-Prozessoren vermag auch der Ryzen-Prozessor die Taktrate je nach anfallender Last zu erhöhen, wobei AMD noch offenlässt, wo das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Schenkt man AMD Glauben, vermag der Ryzen-Prozessor leistungsmässig mit Intels Core-i7-6900K mitzuhalten, der in der Schweiz aktuell für rund 1200 Franken angeboten wird. Was AMDs High-End-Chip kosten wird, wurde indessen noch nicht bekanntgegeben. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Intel präsentiert die siebte Generation der Core-Prozessoren
 • AMD mit neuen Grafikkarten

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER