Firefox stellt Support für Windows XP und Windows Vista ein

Firefox stellt Support für Windows XP und Windows Vista ein

3. Januar 2017 -  Mozilla stellt den Support für seinen Firefox-Browser auf Windows XP und Vista ein. Bis anhin war Firefox der letzte Browser, welcher auf XP mit regelmässigen Updates versorgt wurde.
Firefox stellt Support für Windows XP und Windows Vista ein
(Quelle: Mozilla)
In einem Blogbeitrag kündigt Mozilla an, das kommende Browser-Update Firefox 52 nicht mehr für Windows XP oder Windows Vista verfügbar zu machen. Stattdessen erhalten die Firefox-Nutzer der betroffenen Plattformen automatisch die Extended-Support-Release-Version des Browsers, welche noch die wichtigsten Security-Updates enthält, aber mit keinen weiteren Neuerungen mehr daherkommt. Ab September 2017 soll dann auch die Extended-Support-Release-Version von Firefox für Windows XP und Vista eingestellt werden. Mozilla empfiehlt den Firefox-Nutzern möglichst rasch auf eine sichere und aktuelle Version des Windows-Betriebssystems zu wechseln.

Mit der Einstellung der Firefox Updates für Windows XP gibt es keinen Browser mehr, welcher über XP-Support verfügt. Lediglich Microsoft erlaubt Nutzern mit einem Registry-Patch bis 2019 Sicherheits-Updates zu empfangen. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neuer Windows-Build bringt spannende Neuerungen
 • Firefox-Update schliesst kritisches Leck
 • Mozilla veröffentlicht Firefox 50.0

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/09
Schwerpunkt: Kunden-Support und Kundendienst
• Kundendienst: Kostenfaktor, Innovationsquelle, ­Bindeglied
• Vom Kundenservice zur Kundenbeziehung
• Marktübersicht Chat Tools: Einfache Lösungen für alle Branchen
• Mensch oder Maschine - Chatbots im Kundendienst
• Fallbeispiel: Künstliche Intelligenz im Kundensupport
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER