Synology veröffentlicht Disk Station Manager 6.1

Synology veröffentlicht Disk Station Manager 6.1

23. Februar 2017 -  Das Betriebssystem Disk Station Manager für Synology-NAS ist in der Version 6.1 erschienen. Er bringt Features wie Active Directory Server, serverseitiges SMB-Kopieren und Datei-Selbstreparatur.
(Quelle: Synology)
Synology hat eine neue Version des Disk Station Managers (DSM) vorgestellt. Das Betriebssystem für die NAS von Synology bietet in der Version 6.1 eine erweiterte Abdeckung des Btrfs-Dateisystems für weitere NAS-Modelle, das unter anderem die Selbstreparatur von Dateien sowie serverseitiges SMB-Kopieren erlaubt. Dank Active Directory Server kann das NAS nun ausserdem als Domain Controller genutzt werden. Zusätzlich wird die Verschlüsselung bereits bestehender, gemeinsamer Ordner möglich.


Neu hat Synology auch eine Partnerschaft mit Seagate geschlossen und bietet nun mit dem Seagate Ironwolf Health Management (IHM) ein Tool an, mit dem der Status von Ironwolf- und Ironwolf-Pro-Festplatten überwacht werden kann. Weiter bietet das Update zusätzliche neue Anwendungen für die Freigabe, Suche und Organisation der Daten. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Synology stellt die neue Diskstation DS3617xs vor
 • Synology bringt Kollaborations-Anwendungen Office, Calendar und Chat
 • Synology bringt erstes All-Flash-NAS

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER