Wire gegen die Grossen

Start-up Wire
Wire gegen die Grossen

Wire gegen die Grossen

(Quelle: Wire)
Artikel erschienen in IT Magazine 2017/03
Seite 1
4. März 2017 -  Mit Wire will ein Team aus ehemaligen Skype-­Mitarbeitern gegen die grossen mobilen Messenger bestehen. Vor allem Datenschutz und -sicherheit werden beim Schweizer Unternehmen gross geschrieben.
Nach der Übernahme von Whatsapp durch Facebook im Jahre 2014 hat der weltweit populäre Messenger folgendes zur Situation geschrieben: "Für Sie, unsere Nutzer, wird sich Folgendes ändern: nichts." Nun, wie man inzwischen weiss, hielt das Versprechen von Mark Zuckerbergs Social-Media-Maschinerie etwas mehr als 900 Tage, bevor im Spätsommer des vergangenen Jahres der Datenaustausch zwischen Facebook und Whatsapp Tatsache und für jeden Nutzer zwingend wurde. Das führte dazu, dass kleinere Ende-zu-Ende-verschlüsselte Messaging-Lösungen plötzlich an Attraktivität gewinnen konnten. "Der Datenaustausch zwischen Whatsapp und Facebook hatte grosse Auswirkungen auf unsere Nutzerzahlen. Im Zeitraum von August bis September des letzten Jahres konnten wir einen Zuwachs an Nutzerregistrierungen um mehr als das Fünffache wahrnehmen", erklärt Alan Duric, CTO und Mitgründer des Schweizer Messenger Wire. "Der Facebook-Whatsapp-Deal hat uns gezeigt, dass auch bei den Messenger-Nutzern das Thema digitale Privatsphäre eine immer wichtigere Rolle spielt. Darauf wollen wir aufbauen und sehen uns in unserer Mission bestätigt."

Skype-Spin-off

Wire ist ein Messenger, der auf Android, iOS und als Desktopversion für MacOS, Windows und Linux als auch über die gängigen Webbrowser verfügbar ist. Seit der Gründung wird die Philosophie verfolgt, dass die persönliche und geschäftliche Kommunikation im Sinne der Nutzer komplett verschlüsselt geschehen sollte. Im Gegensatz zu Whatsapp, Threema und Co. arbeiten die Desktop- und App-Versionen von Wire unabhängig voneinander. "Wire ist von Beginn an darauf ausgerichtet gewesen, auf allen Plattformen zu funktionieren", so Duric. "Und ein weiteres Merkmal von uns gegenüber den grossen Mitbewerbern ist zudem, dass wir keine User-Daten an Advertiser oder andere Dritte ausliefern."

Das Start-up wurde bereits 2012 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Zug. Im Gründungsteam von Wire finden sich mehrere ehemalige Mitarbeiter von Skype, die massgeblich an der Konzeption und am Aufbau des Online-Kommunikationskanals des heutigen Microsoft-Produkts beteiligt waren. Wire wurde von Duric und den Skype-Gründungsmitgliedern Priidu Zilmer, Head of Design, sowie Jonathan Christensen, der sich inzwischen aus dem Tagesgeschäft des Start-ups zurückgezogen hat, ins Leben gerufen. Dass man die Schweiz als Hauptstandort des Start-ups gewählt hat, ist laut Duric nicht zufällig: "Hinsichtlich Datenschutz ist die Schweiz für Online-Services wie Wire der ideale Ort, um den eigenen Nutzern das höchste Mass an Sicherheit zu geben. Zudem hat sich die Schweiz zu einem Land entwickelt, in dem zahlreiche ambitionierte Start-ups ihr Geschäft aufbauen und gleichzeitig wachsen lassen können."

Neben dem Hauptunternehmenssitz in Zug unterhält das Unternehmen einen weiteren Standort in Berlin. "In Berlin sind in erster Linie unsere Entwickler", so Duric und ergänzt: "Viele talentierte Programmierer und kreative Professionals aus aller Welt zieht es in die deutsche Hauptstadt. Mit deren Hilfe wollen wir unseren Messenger weiter optimieren."
 
Seite 1 von 3
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER