wemf

Swisscom vergibt keine 079-Nummern mehr

Swisscom vergibt keine 079-Nummern mehr

Swisscom vergibt keine 079-Nummern mehr

(Quelle: Screenshot SITM)
7. März 2017 -  Das Kontingent an 079-Nummern neigt sich langsam dem Ende zu. Deswegen will Swisscom nur noch Mobiltelefonnummern mit der Vorwahl 075 vergeben.
Glaubt man einem Bericht der welschen Zeitung "La Liberté" vergibt Swisscom künftig nur noch Mobiltelefonnummern mit der Vorwahl 075 an Neukunden. Die 075-Nummern werden von Swisscom bereits seit dem Jahr 2013 vergeben. Jedoch waren sie bisher Prepaid-Kunden vorenthalten. Wie Swisscom-Sprecher Sepp Huber gegenüber der Zeitung erklärte, gebe es zwar noch 079-Nummern, jedoch sei das Kontingent langsam erschöpft. Dies liegt unter anderem daran, dass der Bund Mobiltelefonnummern, auf welche Notrufkombinationen wie 117 oder 118 folgen, nicht zulässt. Die 075-Nummern sind aber nicht nur Swisscom vorenthalten. Auch Salt und Sunrise sollen 075-Nummernblöcke für sich reservieren lassen können. Swisscom hat die Mobiltelefonnummern mit der bekannten 079-Vorwahl bereits seit 1991 im Angebot. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neue Swisscom-Abos im Vergleich
 • Rechnung kostet bei Sunrise neu 3 Franken
 • Sunrise mit bestem Handynetz, Swisscom gratuliert

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/03
Schwerpunkt: Drucken, scannen, archivieren
• Eine kleine Geschichte von MPS bis MDS
• Digitale Dokumentenmanagement-­Systeme lohnen sich auch für kleine Unternehmen
• "AI ist von der Firmenkultur abhängig"
• Marktübersicht: 24 Anbieter von Managed Print Services
• Fallstudie: Dokumentenarchivierung bei Cosanum
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER