CIA-Lücken in Android und iOS sollen längst behoben sein

CIA-Lücken in Android und iOS sollen längst behoben sein

CIA-Lücken in Android und iOS sollen längst behoben sein

(Quelle: Pixabay)
9. März 2017 -  Apple und Google behaupten, dass das Gros der Lücken, die der US-Geheimdienst zum Ausspionieren von Nutzern verwendet hat, inzwischen gestopft sind.
Diese Woche sorgen neue Dokumente, die unter dem Begriff "Vault 7" kursieren und auf der Enthüllungsplattform Wikileaks aufgetaucht sind, rund um den Globus für Aufregung. Unter anderem sollen die Dokumente zeigen, dass der US-Geheimdienst Android- sowie iOS-Geräte ausspionieren kann und dies auch getan hat, genauso wie offenbar Smart TVs zweckentfremdet wurden.

Nun geben aber Apple wie auch Google Entwarnung. Wie unter anderem "Appleinsider" berichtet, soll Apple ein Statement abgegeben haben, in dem nachzulesen ist, dass die Lücken bereits geflickt seien, die laut den "Vault 7"-Dokumenten zum Ausspionieren der Nutzer verwendet wurden. Unter anderem habe die letzte Version von iOS, die im Januar veröffentlicht wurde, viele Lecks geflickt, die in den Dokumenten beschrieben würden. Hinzu komme, dass 80 Prozent der iOS-Nutzer jeweils mit der neuesten Software arbeiten würden.

Ähnliches gibt es auch von Google zu vernehmen, wie aus einem Statement von Heather Adkins, Googles Verantwortliche für Information Security and Privacy, gegenüber "Recode" hervorgeht. Adkins erklärt dabei, dass man die Dokumente untersucht habe und zum Schluss gekommen sei, dass sowohl in Chrome wie auch in Android Updates und Sicherheitsvorkehrungen die Nutzer heute weitgehend vor den beschriebenen Lecks schützen sollen. Man werde zudem weitere Untersuchungen durchführen, und falls nötig weiteren Massnahmen treffen, verspricht Google weiter. (mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER