wemf

Google lanciert Quick Access in Drive

Google lanciert Quick Access in Drive

Google lanciert Quick Access in Drive

(Quelle: Google)
13. März 2017 -  Mithilfe von maschinellem Lernen und der Funktion Quick Access können Nutzer von Google Drive ihre Dokumente nun schneller finden, verspricht der Suchmaschinenriese.
Google hat eine Deep-Learning-Funktion für Nutzer des Speicherdienstes Drive verfügbar gemacht. Mithilfe der Funktion namens Quick Access sollen Dateien vorgeschlagen werden, die für Anwender im Moment von Nutzen sein könnten, schreibt Google in einem Blogbeitrag. Das klappt mit Android, iOS und dem Desktop. Dabei greift Quick Access auf maschinelles Lernen zurück, um Muster im Verhalten der Nutzer zu erkennen. Berücksichtigt werden mitunter Aktivitäten in Drive und Termine im Kalender.

Die Funktion ist allerdings nicht neu: Bislang stand sie lediglich Nutzern von Googles Business-Lösung G Suite mit Android zur Verfügung. Gemäss Google findet man mit der Funktion Dokumente in der Hälfte der Zeit, die sonst eine Suche in Anspruch nimmt. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google lanciert Hangouts Meet und Hangouts Chat für Business-Kunden
 • Googles Jamboard kommt im Mai
 • Google Drive mit neuen Features für Unternehmen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/03
Schwerpunkt: Drucken, scannen, archivieren
• Eine kleine Geschichte von MPS bis MDS
• Digitale Dokumentenmanagement-­Systeme lohnen sich auch für kleine Unternehmen
• "AI ist von der Firmenkultur abhängig"
• Marktübersicht: 24 Anbieter von Managed Print Services
• Fallstudie: Dokumentenarchivierung bei Cosanum
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER