Microsoft-Patches für den Februar nun am März-Patchday

Microsoft-Patches für den Februar nun am März-Patchday

Microsoft-Patches für den Februar nun am März-Patchday

(Quelle: SITM)
15. März 2017 -  Im Februar musste Microsoft den Patchday wegen unvorhergesehener Probleme abblasen. Die Updates werden nun zusammen mit denen für den März-Patchday ausgerollt.
Nachdem Microsoft den Patchday im Februar wegen nicht näher genannter Probleme ausfallen lassen musste, sind die versäumten Updates in den März-Patchday eingeflossen. Die Redmonder schliessen damit eine ganze Reihe von Lücken, die teilweise als schwerwiegend eingestuft wurden und von denen einige nun über mehrere Wochen offen waren. Mehrere der Schwachstellen erlaubten es Angreifern, aus der Ferne Schadcode auf betroffenen Systemen auszuführen. Die Sicherheitslücken betreffen das Betriebssystem Windows, die Browser Edge und Internet Explorer sowie Exchange Server, Office und Silverlight. Windows-Nutzern wird deshalb dringend geraten, die Updates schnellstmöglich zu installieren. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft startet mit vier Sicherheits-Updates ins neue Jahr
 • Microsoft-Patchday bringt sechs kritische Updates
 • Microsoft veröffentlicht kritische Updates

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/09
Schwerpunkt: Kunden-Support und Kundendienst
• Kundendienst: Kostenfaktor, Innovationsquelle, ­Bindeglied
• Vom Kundenservice zur Kundenbeziehung
• Marktübersicht Chat Tools: Einfache Lösungen für alle Branchen
• Mensch oder Maschine - Chatbots im Kundendienst
• Fallbeispiel: Künstliche Intelligenz im Kundensupport
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER