Swisscom senkt Roaming-Gebühren teils deutlich

Swisscom senkt Roaming-Gebühren teils deutlich

30. März 2017 -  Ab 1. April senkt Swisscom die Preise für das Roaming teilweise deutlich. Die Gebühren für die Nutzung der Telekom-Dienste im Ausland sinken in einigen Fällen um bis zu 80 Prozent.
Swisscom senkt Roaming-Gebühren teils deutlich
(Quelle: Swisscom)
Die Swisscom reagiert offenbar auf den Druck, der durch den Wegfall der Roaming-Gebühren in der EU entstanden ist. Der Schweizer Mobilfunkanbieter senkt die Preise für die Mobilfunknutzung im Ausland deutlich. Ein 200-MB-Paket kostet neu 9,90 Franken statt wie bisher 15 Franken, während 1 GB neu für 29,90 Franken statt wie bisher für 39 Franken erhältlich ist. Neu gibt es ausserdem ein Paket mit 3 GB zum Preis von 69,90 Franken, was einem Preis von 2,3 Rappen pro MB entspricht. Für die Zone "Welt 1" – etwa die USA, Australien oder weite Teile Asiens und Südamerikas – kostet ein 200-MB-Paket neu 14,90 Franken statt 19 Franken und das neue 3-GB-Paket ist für 99,90 Franken erhältlich.


Besonders deutlich senkt Swisscom die Tarife für die Zone "Welt 2", wo viele Länder Zentralamerikas und Afrikas sowie die Karibik vertreten sind. Hier kostet ein 200-MB-Paket neu 39,90 Franken statt 99 Franken. Von diesen Preissenkungen profitieren sowohl Prepaid- als auch Postpaid-Kunden. Swisscom verfügt heute im Ausland über 670 Partnernetze, bei 170 Partnern in 77 Ländern steht den Kunden ausserdem das 4G-Netz zur Verfügung. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • EU schafft Roaming-Gebühren im Juni 2017 ab
 • Swisscom mit stabilem Umsatz und mehr Gewinn
 • So viel kostet die Handynutzung in beliebten Ferienländern

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Donnerstag, 30. März 2017 Jeff Ghost
Der Erwerb einer lokalen Sim-Karte ist immer noch viel günstiger als jedes noch so billige Schweizer Roaming-Angebot. Ist doch einfach Augenwischerei, das die Swisscom betreibt. Zum Glück werden die Konsumenten immer aufgeklärter.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER