Microsoft veröffentlicht Creators Update für Windows 10

Microsoft veröffentlicht Creators Update für Windows 10

Microsoft veröffentlicht Creators Update für Windows 10

(Quelle: Microsoft)
12. April 2017 -  Am 11. April hat Microsoft das lang erwartete Creators Update für Windows 10 veröffentlicht. Neben vielen für die meisten Nutzer nebensächlichen Neuerungen bringt das Update unter anderem auch Änderungen an den Datenschutz-Einstellungen.
Microsoft hat am 11. April das Creators Update für sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Ungeduldige konnten dieses jedoch schon seit dem 5. April vorab herunterladen und installieren. Nebst einigen für die meisten Nutzer wohl nur am Rande interessanten Neuerungen, wie zum Beispiel einer neuen Version der Grafiksoftware Paint, gibt es aber auch etliche neue Features für Unternehmen und erweiterte Sicherheitsfunktionen. Ausserdem legt Microsoft mit dem neuen Update auch bezüglich der Sammlung von Nutzerdaten die Karten auf den Tisch. So müssen die Datenschutz-Einstellungen während der Installation des Updates noch einmal vorgenommen werden. Wichtig sind auch die Änderungen an Verwaltung künftiger Updates. So haben die Nutzer nun mehr Kontrolle über die Update-Aktivitäten des Betriebssystems, so dass es einfacher werden sollte, den genauen Zeitpunkt für eine Aktualisierung zu wählen.

Über mögliche Probleme bei der Installation oder beim Betrieb des Creators Update ist noch nichts bekannt, allerdings wird die Aktualisierung – wie bei solch grossen Updates üblich – stufenweise durchgeführt, weshalb es mitunter Monate dauern kann, bis das Update automatisch ausgeführt wird. Wer nicht zu lange warten möchte, kann das Betriebssystem manuell aktualisieren. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Support für Windows Vista ab sofort eingestellt
 • Windows Creators Update - die neuen Unternehmens-Features
 • Microsoft legt mit Creators Update Informationen übers Datensammeln offen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER