Google rüstet Earth mit neuen Funktionen aus

Google rüstet Earth mit neuen Funktionen aus

Google rüstet Earth mit neuen Funktionen aus

(Quelle: Google)
19. April 2017 -  Ab sofort ist Googles Software-Dienst Earth in der Version 9.0 verfügbar. Diese bietet den Nutzern neben einer Voyager-Funktion auch ein neues Zufalls-Feature sowie 3D-Blickwinkel. Erhältlich ist die neue Google-Earth-Version derzeit nur für Chrome-Nutzer. Eine Android-App soll noch diese Woche folgen.
Google hat nach zwei Jahren Entwicklungszeit eine neue Version seines Online-Atlanten Earth veröffentlicht. Die Version 9.0 bringt einige neue Funktionen mit – darunter das "Voyager"-Feature. Dieses ist Googles Blog-Beitrag zufolge in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen, Geschichtenerzählern und Forschern entstanden und soll den Anwendern interaktive, geführte Touren zur Verfügung stellen. Derzeit werden rund 50 solcher Geschichten geboten, die Zahl soll aber wöchentlich steigen.

Ein weiteres neues Feature heisst "Auf gut Glück!". Mit diesem wird dem Anwender mit einem Klick eines aus insgesamt 20'000 zufälligen Zielen angezeigt – darunter die Pemba Insel, das Opernhaus La Scala in Mailand sowie die heissen Quellen des Vulkans Zao in Japan. Rechts im Bild werden den Nutzern bei diesen Zielen jeweils Informationen zum Ort angezeigt.


Des weiteren können Orte neu in 3D von allen Seiten und aus allen Perspektiven entdeckt werden. Gefällt einem Nutzer ein Ort besonders, so kann er diesen per Android App mit Freunden in Form einer Postkarte teilen. Weitere Infos zu den Neuerungen können dem untenstehenden Video entnommen werden.

Google Earth 9.0 ist derzeit für Chrome-Nutzer erhältlich. Zudem soll noch diese Woche eine entsprechende Android-App ausgerollt werden. Die Unterstützung für iOS und weitere Browser soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google verabschiedet sich von Octane
 • Ähnliche Produkte: Googles Bildersuche führt Werbung ein
 • Google leistet Visualisierungshilfe
 • Google: Faktencheck-Label ab sofort in der Schweiz verfügbar
 • Google will Login-Seiten vereinheitlichen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER