Google will Werbung blockieren, schliesst Sicherheitslücken mit Chrome 58

Google will Werbung blockieren, schliesst Sicherheitslücken mit Chrome 58

Google will Werbung blockieren, schliesst Sicherheitslücken mit Chrome 58

(Quelle: Google)
21. April 2017 -  Chrome 58 ist ab sofort verfügbar. Mit der neuen Version schliesst Google zahlreiche Sicherheitslücken und verbessert die Performance. Laut Berichten soll Google ausserdem die Einführung eines Adblockers in Chrome planen.
Mit der ab sofort erhältlichen Chrome-Version 58 schliesst Google laut einem Blogeintrag 29 Sicherheitslücken. Das Update ist bereits für Windows, MacOS und Linux erhältlich. Zu neuen Features hat Google noch nichts bekannt gegeben, will dies aber in den nächsten Tagen tun. Laut eigenen Angaben hat Google jedoch die Performance von Chrome im letzten Jahr zwischen 25 und 35 Prozent gesteigert. Den grössten Leistungsgewinn erreichte dabei die Android-Version des Browsers. Zu finden ist die neue Version auch in unserer Freeware-Library.


Google soll ausserdem die Einführung eines Adblockers für Chrome planen. Wie das "Wall Street Journal" auf Berufung von mit den Plänen des Unternehmens vertrauten Personen berichtet, könnte die offizielle Ankündigung schon in den nächsten Wochen erfolgen. Kaum wahrscheinlich ist jedoch, dass Google jegliche Werbung und Inserate ausblenden will – ist das Unternehmen doch überwiegend durch Werbung finanziert. Vielmehr sollen bestimmte Arten von Werbung gefiltert werden, welche Nutzer beim Surfen besonders stören. Dazu gehören etwa Pop-up-Fenster, automatisch startende Videos oder Anzeigen, welche der eigentlichen Seite vorgeschaltet sind und erst verschwinden, wenn eine bestimmte Zeit verstrichen ist.

Google wolle damit, so das "Wall Street Journal", den weiteren Vormarsch von anderen Adblockern aufhalten. Schätzungen zufolge benutzt rund ein Viertel der Internet-Anwender einen Adblocker. Die Nutzung auf Smartphones, wo diese auch zur Reduktion des mobilen Datenverbrauchs benutzt werden können, wird ebenfalls immer beliebter. Durch die hohe Verbreitung von Chrome könnte Google mit einem integrierten Feature zur Blockierung von Werbung dem Trend zur Installation anderer Adblocker entgegenwirken. Auf "Swiss IT Magazine" belief sich der Anteil von Chrome-Nutzern im März und April beispielsweise auf rund 31 Prozent. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Chrome 57 senkt Energieverbrauch
 • Google weitet Safe Browsing für MacOS aus
 • Chrome 56 warnt vor unverschlüsselten Login-Seiten

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER