Das Bild gibt den Ton an

Sony Bravia A1 OLED 65 Zoll

Das Bild gibt den Ton an

Artikel erschienen in IT Magazine 2017/05
Seite 1
6. Mai 2017 -  Bei Sonys neuesten Bravia-TVs wird der Ton direkt im Bild erzeugt.
Das Bild gibt den Ton an
Der neueste Sony-TV neigt sich leicht nach hinten, wenn man ihn aufstellt. (Quelle: Sony )
Mit seinem neuesten TV-Flaggschiff-Modell, dem Bravia OLED 4 HDR TV der A1-Serie, hat Sony einen Fernseher vorgestellt, der in der Schweiz ab dem 17. Mai in einer 55-Zoll-und einer 65-Zoll-Variante verfügbar ist und der mit einer neuen Soundtechnologie mit der Bezeichnung Acoustic Surface ausgestattet ist, bei welcher der Klang direkt über das gesamte Display abgegeben wird. "Swiss IT Magazine" konnte das erste in der Schweiz verfügbare 65-Zoll-Modell (KD65-A1) der A1-Serie bereits testen.

Grosses Bild, satte Farben

Das 65-Zoll-Modell ist mit 49 Kilogramm kein Leichtgewicht. Das für einen TV ­relativ hohe Gewicht ist der Bravia-Bauart geschuldet. So setzt Sony auf der Vorder- wie auch auf der Hinterseite des Geräts massives Glas ein.

Bei seinem neuesten Flaggschiff setzt Sony auf die OLED-Technologie. Im Gegensatz zur LCD-Technologie, welche inzwischen vornehmlich noch bei Samsungs Fernsehern zum Einsatz kommt, sind OLEDs selbstleuchtend und erfordern keine rückseitige Durchleuchtung. So sind mit der OLED-Technologie feinere Schattierungen in dunklen Bildteilen möglich und Farben sehen auf dem tiefschwarzen Grund der OLED-Displays klarer aus. Und tatsächlich konnte der KD65-A1 im Test mit sehr satten Farben, hohen Kontrasten und guten Schwarzwerten punkten. Ein weiterer Vorteil von OLED ist, dass die Zuschauer auch sehr nahe am Bild sitzen können, ohne dass das Fernseherlebnis eingeschränkt wird. Der relativ kurze Abstand von rund 2,3 Metern zum KD-65A1 in der Testwohnung – eine grössere Distanz war leider nicht möglich – wurde von diversen Personen allerdings eher als grenzwertig empfunden, wobei man sich schnell an die Grösse des Bildschirms gewöhnt hat. Beim Gamen mit der Nintendo Switch oder der Playstation 4 war die Distanz zum 65-Zoll-TV aber definitiv zu klein.

Zur Unterstützung der OLED-Technologie verbaut Sony in seinen Fernsehgeräten zudem den eigenen 4K-HDR-Bildprozessor X1 Extreme, der jeweils das Maximum aus den Fernsehinhalten herausholen soll. So soll der Sony-Chip mitunter auch Filme von mässiger Qualität auf Vordermann bringen und sie auf dem OLED-Bildschirm scharf und farbstark aussehen lassen. Und tatsächlich kam im Test eine in den 1970er Jahren produzierte Dokumentation in einer überraschend guten Auflösung und wirkte nicht verschwommen.
 
Seite 1 von 2
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER