8,3 Prozent der Mitarbeiter klicken auf Ransomware

8,3 Prozent der Mitarbeiter klicken auf Ransomware

16. Mai 2017 -  Ein Schweizer IT-Security-Spezialist hat im Rahmen eines simulierten Angriffs herausgefunden, dass 8,3 Prozent der Schweizer Mitarbeiter auf Ransomware klicken.
8,3 Prozent der Mitarbeiter klicken auf Ransomware
(Quelle: Advact)
Das Berner Unternehmen Advact, ein IT- und Security-Beratungsdienstleister, hat getestet, wie abwehrfähig Unternehmen sind, wenn sie mit Ransomware angegriffen werden. Dazu wurde ein simulierter Angriff auf 42 Schweizer Unternehmen durchgeführt, wobei an 21'662 Mitarbeiter Ransomware-E-Mails gesandt wurden. In 41 der Unternehmen öffnete mindestens ein Mitarbeiter das mit Ramsonware verseuchte E-Mail, wie Advact schreibt. Alles in allem hätten 8,3 Prozent oder 1803 Personen die Schadsoftware im Anhang ausgeführt.

Prozentual am häufigsten wurde das verseuchte Attachment in der öffentlichen Verwaltung ausgeführt. Hier liegen die Öffnungsraten je nach angegriffener Verwaltung bei gegen 40 Prozent. In welcher Branche das Attachment wie oft geöffnet wurde, zeigt nebenstehende Tabelle. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Wannacry-Angriffe noch nicht zu Ende
 • Ransomware-Forderungen steigen im Schnitt auf 1077 Dollar
 • Kroll Ontrack verspricht Entschlüsselung für 80 Ransomware-Varianten

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER