Amazon will Online-Peisvergleich im Laden kontrollieren

Amazon will Online-Peisvergleich im Laden kontrollieren

18. Juni 2017 -  In einem Patentantrag von Amazon wird beschrieben, wie sich feststellen lässt, ob Kunden im Laden die Preise bei Mitbewerbern online prüfen.
Amazon will Online-Peisvergleich im Laden kontrollieren
(Quelle: Espacenet)
Das Problem ist bekannt: Kunden lassen sich in einem Geschäft kostenfrei beraten, kaufen dann aber zu deutlich günstigeren Preisen im Netz ein. Ausgerechnet der weltgrösste Online-Händler Amazon will jetzt offenbar den Geschäftsbetreibern unter die Arme greifen und ein Verfahren bereitstellen, mit dem sich der Online-Preisvergleich via Smartphone im Laden verhindern lässt. Wie "Heise.de" berichtet, hat der Konzern hierfür ein Patent angemeldet, das beschreibt, wie sich feststellen lässt, ob im realen Ladengeschäft Online-Preisvergleiche angestellt werden. Sobald sich ein Kunde in ein Public WLAN eines Unternehmens einwählt, werden dessen Aktivitäten kontrolliert. Anhand von Suchanfragen und URL-Auswertung wird festgestellt, ob er sich über die Preise eines Mitbewerbers schlau macht. Ist dies der Fall, kann der Ladenbetreiber entsprechend reagieren, indem er beispielsweise selber mit dem Preis entgegenkommt.

Ob und in welcher Form das Patent je in eine praktische Anwendung umgesetzt wird, ist fraglich. Dass zudem gerade Amazon einen derartigen Antrag stellt, ist zumindest erstaunlich, zumal der Online-Riese ja gerade hier zu den Profiteuren zählen dürfte. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Amazon gehört zu den zehn grössten Retailern der Welt
 • Amazon verkauft neu auch Autos

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Montag, 19. Juni 2017 M. Lenherr
Wie naiv muss mann denn sein um das zu glauben. In Wirklichkeit wird Amazon dann eine Nachricht auf das Gerät pushen mit einem günstigeren Angebot. Und, falls der Empfänger schon Kunde bei Amazon ist, auch gleich einen Button für den Direktkauf.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/06
Schwerpunkt: Digital Signage
• Hohe Reichweite und individuelle Ansprache
• Massgeschneiderter Content für Digital Signage
• Marktübersicht: Mehrwert für die Kunden
• Das Plakat wird digital und interaktiv
• Fallbeispiel: Fisch- und Bildschirmvariationen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER