HP soll Android anstelle von Windows 10 Mobile prüfen

HP soll Android anstelle von Windows 10 Mobile prüfen

HP soll Android anstelle von Windows 10 Mobile prüfen

(Quelle: HP)
13. August 2017 -  HP soll offenbar darüber nachdenken, beim Nachfolger des Elite X3 auf Android anstelle von Windows 10 Mobile zu setzen.
Der Support für Windows 10 Mobile scheint weiter zu schwinden. Wie «Mspoweruser» unter Berufung auf «Drwindows.de» schreibt, soll HP für seine Enterprise-Mobility-Strategie offenbar Android anstelle von Windows 10 Mobile in Erwägung ziehen. HP hat mit dem Elite X3 das erste Geräte vorgestellt, dass den Continuum-Ansatz verfolgte. Das Smartphone konnte so via Dock beziehungsweise Adapter auch mit Computerdisplay und Tastatur quasi als vollwertiger Rechner beziehungsweise als Laptop genutzt werden.

An diesem 3-in-1-Ansatz wolle HP festhalten, sei allerdings auch intensiv daran, Android zu diesem Zweck zu testen. Dies macht insofern Sinn, als das Microsoft Android selbst immer stärker unterstützt und das Android inzwischen ebenfalls Continuum-ähnliche Funktionen bietet. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • CES: HP präsentiert AiO Sprout Pro der zweiten Generation
 • Getestet: HP Elite x3 und das neue Macbook Pro
 • Ein Phablet ist auch ein PC ist auch ein Laptop

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER