IT-Budgets sollen 2018 ansteigen

IT-Budgets sollen 2018 ansteigen

IT-Budgets sollen 2018 ansteigen

(Quelle: Spiceworks )
29. Oktober 2017 -  Wie eine Umfrage zeigt, rechnen 44 Prozent der IT-Profis fürs 2018 mit steigenden IT-Budgets. Der Löwenanteil der Investitionen soll im kommenden Jahr in neue Hardware fliessen.
Laut einer Umfrage des durch seine LAN-Management-Lösung bekannten Anbieters Spiceworks unter über 1000 IT-Profis in den USA und Europa, werden die IT-Budgets im nächsten Jahr steigen. So äusserten sich 44 Prozent der Befragten in diesem Sinn, während fast ebenso viele von stagnierenden Budgets ausgehen und 11 Prozent mit sinkenden Budgets rechnen. Auch erwarten 45 Prozent der Studienteilnehmer, das der IT-Personalbestand im kommenden Jahr aufgestockt werde, während 48 Prozent mit keinen Änderungen rechnen. In Grossunternehmen mit über 500 Angestellten rechnen gar 60 Prozent mit einer Aufstockung der IT-Fachkräfte.

Was die Budget-Verwendung anbelangt, soll der Löwenanteil von 31 Prozent in neue Hardware fliessen, während 26 Prozent in Software investiert werden soll. Weitere 21 Prozent entfallen schliesslich auf Cloud-Dienste und 15 Prozent auf Managed Services. Die separate Auswertung der europäischen respektive der US-Antworten zeigt hier kaum Unterschiede. Hingegen machen sich wesentliche Unterschiede bei der Budget-Allokation zwischen KMU und Grosskonzernen bemerkbar. Mit wachsender Betriebsgrösse steigen insbesondere die Investitionen in Managed Services. Der Anteil ist bei Grosskonzernen mit über 5000 Mitarbeitenden in etwa doppelt so Gross wie bei KMU mit unter 100 Angestellten.

Ebenfalls interessant: Der Löwenanteil der Hardware-Budgets soll mit 17 Prozent in neue Desktop-Rechner fliessen, gefolgt von Laptops (15%), Server (13%) sowie Netzwerk-Equipment (8%). Je kleiner die befragten Unternehmen, desto grösser ist der Desktop/Laptop-Anteil. Bei den Software-Investitionen stehen mit 11 Prozent Betriebssystemkosten an erster Stelle, gefolgt von Security-Software (10%), Produktivität-Software (10%) sowie Virtualisierungslösungen (9%). (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • IT-Budgets steigen 2017 tendenziell

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER