Crealogix bringt Reader für den Swiss QR Code

Crealogix bringt Reader für den Swiss QR Code

Crealogix bringt Reader für den Swiss QR Code

(Quelle: Crealogix)
6. November 2017 -  Rechtzeitig auf die Ablösung der klassischen Einzahlungsscheine durch den Swiss QR Code hat Crealogix jetzt einen kabellosen QR-Code-Leser angekündigt. Ab Januar 2018 gibt's den Belegleser in einer limitierten Version für 248 Franken.
Im Hinblick auf die 2019 geplante Ablösung der orangenen und roten Einzahlungsscheine durch den Swiss QR Code, hat die Schweizer Softwareschmiede Crealogix jetzt ein Lesegerät angekündigt. Dieses erlaubt das Auslesen der im QR-Code enthaltenen Rechnungsdaten und die sichere Übertragung in eine Finanzsoftware oder in eine E-Banking-Umgebung. Die Lösung namens Payeye soll im Früjahr 2018 auf den Markt kommen und wurde komplett in der Schweiz entwickelt. Der Belegleser erfasst und kontrolliert neben den im Swiss QR Code enthaltenen Daten auch IBAN-Kennungen und Codierzeilen auf Einzahlungsscheinen. Das kabellose Lesegerät kann unter Windows und MacOS eingesetzt werden.

Bereits Ende Januar will Crealogix Payeye in einer Special Edition auf den Markt bringen. Für den Belegleser in limitierter Auflage von 365 Exemplaren werden 248 Franken verlangt. (rd)
Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Montag, 6. November 2017 Weiss
Danke @Steiner. Mir ist auch schleierhaft, wie man diese Abzockerfirma CREALOGIX noch unterstützen kann. Die verkaufen schon seit Jahren ihre überteuerten Produkte wie Paymaker, PayPen und die Scan-Maus. Der Hammer war, wie sie beim Paymaker stillschweigend und schleichend zum Abo-Modell mit jährlicher Zahlung gewechselt haben.

Montag, 6. November 2017 Marcel Wittwer
Da nicht alle Menschen ihre Zahlungen mittels Smartfon oder iFon erledigen, sondern z.B in einem Büro am Arbeitsplatz am PC mit ordentlichem Bildschirm und Tastatur, ist so ein Teil zwingend notwendig. Oder welche Firma/ Buchhaltungsstelle zahlt ihre Rechnungen mit dem Telefon? Oder 50+ mit schlechteren Augen, grossen Fingern etc?

Samstag, 4. November 2017 Peter Steiner
Dass das heute schon jede beliebige QR-Code App (zum Teil gratis) kann, sollte man nicht verschweigen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER