Apple gewährt Vorschau auf iOS 11.3

Apple gewährt Vorschau auf iOS 11.3

Apple gewährt Vorschau auf iOS 11.3

(Quelle: Apple)
25. Januar 2018 -  Apple zeigt erste Einblicke in das nächste Betriebssystem-Update iOS 11.3. Die neuen Funktionen betreffen unter anderem Augmented Reality auf iPhone und iPad, die Health App, neue Animojis und eine Strom-Management-Funktion zur Batterieverwaltung.
Apple zeigt, was iOS 11.3 bringt: Mit dem kommenden iOS-Update bietet Apple kurz nach der Veröffentlichung von iOS 11.2.5 Nutzern von iPhone und iPad in diesem Frühjahr wieder neue Möglichkeiten. So zeigt iOS 11.3 erstmals den Zustand des Akkus an und gibt Hinweise zur Batteriewartung. Diese Einstellung ist für iPhone 6 und neuer verfügbar. Durch diese Neuerung können Nutzer auch entscheiden, ob sie die Strom-Management-Funktion aktivieren möchten oder nicht und gewährt so Zugriff auf die aufgezwungene Leistungsdrossel-Funktion, die zuletzt für Unmut unter Apple-Kunden gesorgt hatte.

Ausserdem hat Apple das ARkit für Augmented Reality weiter ausgebaut und gibt Entwicklern damit mehr Werkzeuge an die Hand, mit denen sie neue AR-Apps programmieren können. ARkit kann inskünftig auch virtuelle Objekte auf vertikalen Flächen wie Wänden platzieren und unregelmässige Geometrien wie runde Tische genauer abbilden. Durch Computer-Vision-Technologien können dann zweidimensionale Bilder wie Plakate aus der realen Welt in die Augmented Reality übertragen werden. Damit könnten sich dann etwa Filmplakate in Bewegung bringen lassen.

Mit iOS 11.3 wird es auch vier neue Animojis geben, die Stimme und Gesichtsausdruck der Anwender simulieren. Der A11 Bionic Chip und die Truedepth-Kamera des iPhone X erfassen 50 Gesichtsmuskelbewegungen und animieren sie für die Übertragung auf die beweglichen Emojis. Die neue "Health Records"-Funktion macht es Anwendern möglich, ihre medizinischen Datensätze verschlüsselt und passwortgeschützt für Kliniken einsehbar zu machen. So können etwa unterschiedliche medizinische Einrichtungen regelmässig Benachrichtigungen über Laborergebnisse und Gesundheitszustand des Patienten erhalten. iOS 11.3 soll dieses Frühjahr als kostenloses Softwareupdate für iPhone 5s und neuer, alle Modelle des iPad Air und iPad Pro, iPad 5. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch der 6. Generation verfügbar sein. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple patcht iOS und MacOS
 • Akku-Gate: iPhone-Besitzer können CPU-Drosselung bald deaktivieren
 • Link bringt iOS und Macs zum Absturz

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/01
Schwerpunkt: Mobile-App-Entwicklung 2018
• Aktuelle Entwicklungen und Trends
• Native Apps versus Mobile Web
• Sicherheit in mobilen Applikationen
• Mobile xR - was nicht ist, wird noch
• Marktübersicht: 13 Schweizer App-Entwickler
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER